Home Porträts Medienphilosophie Kulturphilosophie Philosophie der Sinne Subjektivität Existenzialien Politik
Jahrhundertwenden: 2000

2000 - An Bord einer beschleunigten Welt
Der französische Philosoph Jean Francois Lyotard erklärt, daß ein neues Niveau der Naturbeherrschung erreicht sei. Es sei gelungen, ein immer dichter geknüpftes Netz von Information und Organisation über den Erdball zu werfen. Das Tempo der Transportmittel wird dabei übertroffen von demjenigen der Informations- und Kommunikationsmedien: Rundfunk, Fernsehen, Telefon und die vernetzten Computer übermitteln Nachrichten und Bilder über jede Entfernung hinweg buchstäblich im Nu, in Echtzeit wie es im Computerneudeutsch heißt.
Eine Entwicklung, die im 19. Jahrhundert mit Eisenbahn und Telegrafie die Überwindung des Raumes in Angriff nahm, ist im 20. Jahrhundert mit der Eroberung der Zeit fortgesetzt worden.
gesendet am 03.12.1999 im Deutschlandfunk
URHEBERRECHTLICHER HINWEIS
Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt und darf vom Empfänger ausschließlich zu rein privaten Zwecken verwendet werden.
Jede Vervielfältigung, Verbreitung oder sonstige Nutzung, die über den in 45 bis 63 Urheberrechtsgesetz geregelten Umfang hinausgeht, ist unzulässig.
© 2006 Peter Leusch
DisclaimerKontaktüber michWelten im KopfLinks
design: synsign